"Wir sehen ein deutliche Verbesserung der Patientenversorgung."

Dr. med. Eckhart Mielke, Radiologische Gemeinschaftspraxis Iserlohn

Mitmachen

Hier finden Sie die als Download die Unterlagen zur Teilnahme am Westdeutschen Teleradiologieverbund

 

aktueller Flyer hier (PDF-Datei)

 

Ihre Anfrage


Aktuelles

21.04.17 | Nachrichten

Neue Infofile über den Westdeutschen Teleradiologieverbund

Informieren Sie sich über dien Verbund und die praktische Anwendung! » weiter

06.04.17 | Nachrichten

Netzwerk Aktiv Nummer 4

Das neue 6-seitige Magazin mit Berichten aus Aktivitäten in den Regionen. » weiter

06.04.17 | Nachrichten

Telekonsile: Bundesgesundheitsministerium verweist auf Westdeutschen Teleradiologieverbund

In einem Beitrag zu Telekonsilen verweist das Bundesgesundheitsministerium auf die bewährte Praxis des Westdeutschen Teleradiologieverbundes. » weiter


alle Nachrichten »

Termine

25.04.2017 bis 27.04.2017

conhIT - Connecting Healthcare IT

Vom 25.-27. April 2017 wieder reger Austasuch in Berlin. » weiter

10.05.2017 bis 10.05.2017

6. Frühjahrstagung Telemedizin

Die bereits 6. Tagung beschäftigt sich mit dem digitalen Wandel in der Gesundheitswirtschaft in NRW. » weiter

24.05.2017 bis 26.05.2017

98. Deutscher Röntgenkongress

Der 98. Deutschen Röntgenkongress vom 24. bis 27. Mai 2017 ist Leipzig ist zugleich der 8. Gemeinsame Kongress der Deutschen Röntgengesellschaft (DRG) und der Österreichischen Röntgengesellschaft (ÖRG). » weiter


alle Termine »

Zweitbefundung/Telekonsil

Ist eine zweite Befundung, beispielswiese bei Mammographie, oder eine zweite Meinung sinnvoll oder notwendig, können diese auf kurzem Wege eingeholt werden. Per DICOM E-Mail werden die Bilder komfortabel aus der bestehenden Umgebung an den oder die gewünschten Partner versendet . Über eine Favoritenliste oder ein ausführliches Verzeichnis kann der richtige validierte Empfänger schnell ausgewählt werden.

Heimarbeitsplatz

Mittels der Teleradiologieverbund-Plattform können Befundarbeitsplätze außerhalb der Klinik bzw. Praxis eingerichtet werden. So können z.B. Mitarbeiter, die aus familiären Gründen zu Hause seinmüssen, in gewohnter Arbeitsplatzumgebung und Ausstattung beteiligt werden. Dies kann vor dem Hintergrund der demographischen Entwicklung und familiengerechten Arbeitsbedingungen für den Arbeitgeber eine wertvolle Option sein.

Fachbereichsübergreifende Nutzung

Die Mitwirkung im Verbund ist nicht auf radiologische Abteilungen begrenzt. Vielmehr bietet die Plattform auch die Möglichkeit, die Bildkommunikation durch die Anbindung an die bestehende interne Infrastruktur fachbereichsübergreifend (z.B.: Neurologie, Kardiologie, Chirurgie,…) mit anderen Einrichtungen zu organisieren.

Verlegungsbegleitende Bildübermittlung

Bei der Verlegung eines Patienten in eine andere Klinik oder in eine Reha-Einrichtung könnenvorhandenen Bilddaten per DICOM E-Mail die aufnehmende Klinik und Fachabteilung noch vor dem Patienten erreichen. Somit können eine lückenlose Behandlung gewährleistet und Doppeluntersuchungen vermieden werden.