"Wir arbeiten im Moment mit über 70 Kliniken und Praxen zusammen, die uns über Jahre die Bilder entweder per Taxi oder über den Postweg zugeschickt haben."

Prof. Dr. med. Michael Forsting, Universitätsklinikum Essen

4. Bayerischer Tag der Telemedizin

Vom 11.05.2016 bis zum 11.05.2016

Nach dem Erfolg der vergangenen drei Kongresse mit bis zu 500 Teilnehmern veranstaltet die Bayerische TelemedAllianz (BTA) in Kooperation mit dem Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege auch im Jahr 2016 einen Bayerischen Tag der Telemedizin.
Unter dem Motto „Nach vorne schauen" möchten wir unseren Gästen wieder ein spannendes Programm mit interessanten Vorträgen rund um Telemedizin und eHealth bieten.

Infos hier: www.telemedizintag.de

Aktuelles

29.06.16 | Presse

E-HALTH-COM: Telemedizin: DICOM-E-Mail goes IHE

» weiter

22.06.16 | Presse

E-HEALTH-COM: Telemedizin - Netzwerk öffne dich

Philipp Grätzel von Grätz, Chefredakteur E-HEALTH-COM widmet sich der Thematik und verweist auch auf den Westdeutschen Teleradiologieverbund. » weiter

14.05.16 | Presse

Wirtschaftwoche: Telemedizin: Digitaler Austausch unter Ärzten kann Leben retten

Viele Ärzte und Kliniken kommunizieren nur analog. Ein Firmenverbund aus dem Ruhrgebiet will nun die Medizinbranche digitalisieren, damit Gesundheitsdaten in Notfällen schneller verfügbar sind. » weiter


alle Nachrichten »

Termine

07.09.2016 bis 08.09.2016

5. Klinikkongress Ruhr

Erstmalig findet er nun in Form eines Dachkongresses statt: Neben der gemeinsamen Hauptveranstaltung werden einzelne Foren und ganze Kongresssäulen durch verschiedene Verbände und Einrichtungen thematisch verantwortet und moderiert. » weiter

21.09.2016 bis 21.09.2016

4. Bad Kissinger Telemedizinkongress

4. Bad Kissinger Telemedizinkongress 6. Telemedizin-Fachtagung Bayern 2016 - Eine Fachtagung der DGTelemed und Zentrum für Telemedizin Bad Kissingen » weiter

29.09.2016 bis 29.09.2016

8. Praktikerseminar: Technologiefortschritt durch E-Health in der Patientenversorgung

Der Westdeutsche Teleradiologieverbund und das Projekt FALKO.NRW präsentieren sich auf der gemeinsamen Veranstaltung von BMC NRW und dem Netzwerk Gesundheitswirtschaft Münsterland. » weiter


alle Termine »

Facharztkommunikation

Der bilderstellende Arzt kann die Patientenaufnahmen dem zuweisenden Facharzt zeitnah per DICOM E-Mail zusenden, so dass dieser schnell die weiteren Maßnahmen einleiten kann. Dies führt zu Zeitersparnis und einer höheren Patientenzufriedenheit.

Fachbereichsübergreifende Nutzung

Die Mitwirkung im Verbund ist nicht auf radiologische Abteilungen begrenzt. Vielmehr bietet die Plattform auch die Möglichkeit, die Bildkommunikation durch die Anbindung an die bestehende interne Infrastruktur fachbereichsübergreifend (z.B.: Neurologie, Kardiologie, Chirurgie,…) mit anderen Einrichtungen zu organisieren.

Verbund-Lösung

Mittels der Plattform können sich verschiedene Teilnehmer zu Verbünden (z.B. Stroke-Units, Trauma-Netzwerke,…) zusammenschließen, um Versorgungsstrukturen zu verbessern, schnell Fach- oder Zweitmeinungen einzuholen oder Vertretungslösungen zu organisieren.

Heimarbeitsplatz

Mittels der Teleradiologieverbund-Plattform können Befundarbeitsplätze außerhalb der Klinik bzw. Praxis eingerichtet werden. So können z.B. Mitarbeiter, die aus familiären Gründen zu Hause seinmüssen, in gewohnter Arbeitsplatzumgebung und Ausstattung beteiligt werden. Dies kann vor dem Hintergrund der demographischen Entwicklung und familiengerechten Arbeitsbedingungen für den Arbeitgeber eine wertvolle Option sein.